Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie


 Archiv-Seite -- nicht mehr aktualisiert


Forschungsprojekte

Informationsverarbeitung im Kurzzeitgedächtnis und ereigniskorrelierte Hirnpotentiale

Prof. Dr. A.-M. Metz und PD Dr. H. Hagendorf (Humboldt-Universität Berlin)
K. Gude (geb. Gruner); G. Kusak; S. Ribback

Auftraggeber: DFG Me 1276/1-1
Laufzeit: 1994 - 1998

Kognitive Prozesse, die mit Leistungen des Arbeitsgedächtnisses verbunden sind, wurden mit Hilfe ereigniskorrelierter Hirnpotentiale (insbesondere P-300 Komponente und slow waves) analysiert. In mehreren experimentellen Serien wurden sinnfreie Buchstabenreihen (Konsonant-Vokal-Folgen oder Konsonantenfolgen) sequentiell dargeboten und anschließend reproduziert. Die ergebnisse der EKP erlauben Aussagen zur Ressoucenzuweisung für die Teilprozesse Encodieren und Memorieren, zur Strukturierung des gedächtnismaterials (chunking) sowie zum Einfluss konkurrierender Sekundäraufgaben.

Kontakt


Postadresse

Department Psychologie
Universität Potsdam
Karl-Liebknecht-Str. 24-25
OT Golm
14476 Potsdam


Besucheradresse

Karl-Liebknecht-Str. 24-25
Potsdam OT Golm
Komplex II - Campus Golm
Haus 14

Lageplan Golm


E-Mail-Adresse

psychologie@psych.uni-potsdam.de

Universität Potsdam